TramSim, eine Stra­ßen­bahn-Simu­la­tion für den PC, erlaubt dem Spieler, als Stra­ßen­bahn­fahrer Wien zu erkunden. Neben ver­schie­denen Fahr­zeug­typen, die zur Verfügung stehen, können diese auch optisch mit einem Repaint verändert werden.

TramSim enthielt zu Beginn nur eine einzige Type, dem Flexity. Als das Repaint-System über­ar­beitet wurde, sollten die Beta-Tester das neue System ausgiebig testen. Die neuen Stadt­bahnen sind in Wien noch ohne Werbungen oder anderen Lackie­rungen unterwegs, weswegen vor­bild­ge­rechte Repaints nur ein­ge­schränkt möglich waren. Zum Glück ragt einer der Stadt­bahnen aus der Reihe.

Inzwi­schen gibt es auch den ULF, sowie die Wiener Klassiker – den E2 und seinem Vorgänger, dem E1 – mit den jewei­ligen Beiwagen, die ebenfalls mit Repaints versehen werden können.

Doch der Flexity bleibt in TramSim der Mit­tel­punkt der Wiener Stra­ßen­bahn­flotte.

Zu Gast in Graz

Um praxisnah Erfah­rungen mit dieser neuen Stadt­bahnen zu sammeln, rief die Stadt Graz einen Test­be­trieb aus. Bom­bar­dier nahm die Einladung an und stellte im Oktober 2020 ein Test­fahr­zeug zur Verfügung. Auch andere Her­steller folgten dieser Einladung. Die gesam­melten Erkennt­nisse sollen in den Anfor­de­rungs­ka­talog zur künftigen Stadt­bahn­ge­nera­tion in Graz fließen.

Bei dem von Bom­bar­dier bereit gestellten Fahrzeug handelt es sich um den Wiener Flexity mit der Wagen­nummer 306. Extra für seinen Besuch in Graz wurde der Stadt­bahn­wagen mit grünen Folien auf­ge­wertet. Aller­dings wurde während des Test­zeit­raums der dop­pel­deu­tige Spruch „I glaub i tram …“ auf den Dach­ver­klei­dungen wieder entfernt.

Die Test­fahrten erfolgten über­wie­gend in den Nacht­stunden und ohne Fahrgäste. Ganz schön viel Aufwand, dafür daß man den Wagen kaum zu Gesicht bekam. Zurück in Wien ange­kommen, ist der Wagen wieder in seinen Urzustand versetzt worden. Also wird es Zeit, dies zu ändern. Die spezielle Grazer Farb­ge­bung bekommt in TramSim sicher­lich auch etwas mehr Auf­merk­sam­keit…

Eine grüne Stadtbahn in Wien

Es liegt also auf der Hand, die spezielle – auf Graz zuge­schnit­tene – Farb­ge­bung auch der vir­tu­ellen Wiener Bevöl­ke­rung in TramSim zur Verfügung zu stellen, sodaß dem Test­fahr­zeug doch noch die Ehre zu teil wird, auch Fahrgäste zu befördern.

Mit der Übernahme von Bom­bar­dier durch ALSOM bekommt dieses Repaint eine zusätz­liche Bedeutung. Denn neben den auf­ge­klebten Schrift­zügen an Front und Seite des Fahrzeugs, ist auch noch das Logo am Kopf auf der Ein­stiegs­seite zu finden. Mit einem der Updates für TramSim Vienna wurde dieses entfernt, da auch die neueren, inzwi­schen von ALSOM gefer­tigten, Fahrzeuge den Schriftzug nicht mehr tragen.

Flexity 306 mit Graz Repaint für TramSim

Dieses TramSim-Repaint enthält zwei Varianten: Mit und ohne dem Slogan “I glaub i tram” an der Dach­ver­klei­dung. Es wurde mit dem online ver­füg­baren Bild­ma­te­rial möglichst detail­ge­treu nach­ge­bildet. Hierzu hat die Firma Adler Glastech sehr hilf­reiche Details gegeben und sogar Muster der Folien bereit gestellt hat, um Schwie­rig­keiten bei der Wahl der richten Farben zu lösen.

Wie wird das Repaint in TramSim eingefügt?

Die Instal­la­tion des Repaints ist sehr einfach. Entpacken Sie den Inhalt des herunter geladenen Archivs in das richtige Ver­zeichnis. Stan­dard­mäßig befindet sich TramSim im Steam-Pro­gramm­ordner:

%PROGRAMFILES(X86)%\Steam\steamapps\common\TramSim\TramSimVienna\Repaints\Flexity

Je nach dem, wie Sie Steam instal­liert und TramSim ein­ge­richtet haben, kann der Pfad zu TramSim variieren.

Damit der Wagen 306 auch wirklich mit seiner grünen Farb­ge­bung in Wien unterwegs sein kann, muß in TramSim noch das Repaint zuge­wiesen werden. Hierfür öffnen Sie den Menüpunkt Fahrzeuge, wählen die Type Flexity aus und klicken anschlie­ßend auf Repaints Lini­en­be­trieb.

Repaint einrichten – Schritt 1

Im nächsten Schritt klicken Sie auf Neues Repaint-Mapping hin­zu­fügen.

Repaint einrichten – Schritt 2

Fast geschafft! Wählen Sie nun die gewünschte Wagen­nummer und den gewünschten Repaint-Ordner aus. Klicken Sie anschlie­ßend auf Speichern. Die Dialoge können Sie nun schließen und schon kann die erste Testfahrt in Wien beginnen…

Repaint einrichten – Schritt 3

Gute Fahrt!

Und wo ist der Download zu diesem Repaint?

Stimmt, das wich­tigste fehlt noch: Der Download. Hier entlang…

Verpassen Sie keine Neu­ig­keiten

Erfahren Sie mehr über den News­letter-Service.
Der News­letter wird auf Grundlage der Daten­schutz­er­klä­rung versendet.