Gerade erst ist WinIBIS ver­öf­fent­licht. War’s das? Updates, Weiterentwicklungen? Was darf man als nächstes erwarten? Ein grober Ausblick.

Newsletter-Service

Nicht nur WinIBIS selbst wird weiter ent­wickelt. Auch diese Webseite erfährt das ein oder andere Update.

Als nächsten Schritt wird für Sie ein Newsletter-Service angeboten. Der Service soll in erster Linie inter­es­sierte Besucher dieser Webseite eine Möglichkeit bieten, auf dem Laufenden zu bleiben. Der Newsletter infor­miert über neue Beiträge und – ganz wichtig – neue Updates zu WinIBIS. Und das ganz gewohnt und bequem per E‑Mail. Werbung? Tracking des Nutzerverhaltens? Negativ!

WinIBIS 2.0

Schon während der Entwicklung von WinIBIS wurden einige Schwachstellen deutlich. Während ich einige Dinge schon während der Entwicklung anpassen und ver­bes­sern konnte, wurde die Liste der Optimierungsmöglichkeiten immer länger.

Einige Schwachstellen lassen sich im aktuellen Programm nicht mehr beheben. Die Auswirkungen wären fatal. Da ich mit der Qualität des Quellcodes an vielen Stellen nicht zufrieden bin, steht fest: Es wird eine komplette Neuentwicklung geben: WinIBIS 2.0.

Ein paar Grundlagen erarbeite ich hierfür bereits, erste Anläufe haben auch schon statt gefunden und wurden wieder verworfen. Es ist somit völlig unklar, ob wann und wie diese Version ver­öf­fent­licht wird. Zur gegebenen Zeit werde ich in einem weiteren Ausblick etwas mehr Licht ins Dunkel bringen.

Code-Ausschnitt von WinIBIS

WinIBIS+

WinIBIS versteht sich als Hobby-Projekt. Es soll vorrangig dazu dienen, um im privaten Umfeld Linien- und Zielanzeigen zu betreiben. Dies schließt aber einen kom­mer­zi­ellen Einsatz nicht aus!

Gerade die kleineren Busunternehmen stehen vor dem selben Problem: Ein Fuhrpark aus ver­schie­dend­sten Fahrzeugen mit ebenso ver­schie­dener Ausstattung. Das spiegelt sich auch bei der Fahrgastinformation wieder: Unterschiedliche Systeme, unter­schied­liche Anzeigen, und wenn überhaupt ein passendes Steuergerät vorhanden sein sollte, beinhaltet es unpas­sende Daten…

Was liegt also näher, als die Technik in WinIBIS dahin gehend zu erweitern, daß sie auch als voll­wer­tigen Ersatz eines fehlenden IBIS-Steuergerätes dienen kann. WinIBIS kann schon nahezu alles, was hierfür benötigt wird. Was fehlt, sind Funktionen, die über den Hobby-Bereich hinaus gehen, wie vor­der­gründig die Handhabung von Fahrplandaten.

Sobald hierfür die ersten Entwürfe erstellt sind und ich mit den Arbeiten beginne, werde ich in einem weiteren Ausblick verraten, worauf man sich in WinIBIS+ freuen darf.

Mono-Bus-Support

Ob dieses Ziel erreicht werden kann, ist noch unklar. Sicher ist aber, daß ich es zumindest versuchen möchte, mit WinIBIS auch Mono-Bus-Geräte ansteuern zu können.

Auch hier bin ich auf weitere Unterstützung ange­wiesen. Zwar kann ich den Datenverkehr an Mono-Bus-Geräte auslesen, jedoch ist es schwierig, diese Daten zu verstehen und ent­spre­chend nach­zu­bilden. Wer in diesem Bereich Erfahrungen hat, ist gern ein­ge­laden, sein Wissen zu teilen.

Regelmäßige Updates

Und natürlich wird es für jede der WinIBIS-Versionen auch zukünftig regel­mäßig Updates geben. Maßgebend hierfür ist die Unterstützung, die ich für dieses Projekt erhalte. Denn ich allein kann nicht alle Anzeigen darauf testen, ob die über­mit­telten Datentelegramme korrekt sind.

Mit dem Feedback der Nutzer wird WinIBIS weiter wachsen. Und ich bin gespannt, wo diese Reise hinführen wird…

Verpassen Sie keine Neuigkeiten

Erfahren Sie mehr über den Newsletter-Service.
Der Newsletter wird auf Grundlage der Datenschutzerklärung versendet.